Backgroundimage Backgroundimage

Phia (AUS)

25.09.2017
Phia (AUS)

Die australische Indie-Pop Künstlerin Phia kommt im September 2017 mit ihrer neuen EP „The Woman Who Counted The Stars“ zurück nach Deutschland. Ihre EP erscheint am 29. September abermals auf dem englischen Label Labelship.

„The Woman Who Counted The Stars“ ist ein rapides Follow-Up zu ihrem Debütalbum „The Ocean of Everything“, das in ihrer damaligen Heimat Berlin aufgenommen und in New York von Eli Crews (Tune-Yards, Deerhoof, Dear Reader) gemischt wurde.

Die neue EP umfasst Phias kreative Reise der letzten Jahre – von einer abenteuerlustigen jungen Frau, die im Ausland in einer fremden Stadt wohnt, durch die Straßen Berlins mit ihrem Loop-Pedal und Kalimba im Korb radelt, zu einer selbstbewussten und energiegeladenen Band-Leaderin, die auf einigen von Europas führenden Festivals wie Melt, Fusion und Berlin Festival gespielt hat. Mit ihrer neuen EP entdeckt Phia einen völlig neuen Sound für sich. Pulsierende, verzerrte Drums und Junior-Synths kollidieren mit Fuzz-Gitarre und Vintage-Casio-Keyboards. Phias langjähriger Produktionskollaborateur Josh The Cat realisiert eine klangliche Vision, die sowohl üppig als auch roh ist und Phias charismatische und kristallklare Stimme hervorhebt. Inspiriert durch das Leben weiblicher Pioniere der Wissenschaft, begann Phia im Sommer 2017 in Melbourne die neuen Songs zu schreiben und reflektiert ihr eigenes Innen- wie Außenleben:

„Ende 2016 hat Björk einen Facebook-Post über die Kritik veröffentlicht, der sie und andere weibliche Künstler ausgesetzt sind, wenn sie sich von Themen wie Beziehungen und Liebe distanzieren und lieber über Themen wie Atome, Galaxien oder Aktivismus schreiben. Ich war wütend, aber auch inspiriert – und die Songs kamen einfach.“ Was dabei entstand, ist Phias bisher beste Arbeit.

______________________

präsentiert von: ASK HELMUTSoundkartellEinen hab ich noch
_______________________
https://www.facebook.com/listentophia/
http://www.listentophia.com/

https://www.youtube.com/watch?v=nJE5zJm6xHw