Backgroundimage Backgroundimage

Skorie! (D)

17.03.2017
Skorie! (D)

Folk aus Nordnordwest. Mit zwei Fiddeln hart am Wind und einer Dampfgitarre segelt das Trio Skorie! durch die Nordsee. In den von Reels und Jigs durchschwärmten Fanggründen vor den Shetland-Inseln tauchen Skorie! in die Tiefe, fliegen über die schroffen Song-Gestade Schottlands bis in den Skagerak, wo die Silbermöwen zu norwegischen Hallingen und Polskas auf den Wellen tanzen. Sturmdurchtoste Spielfreude mit Torfrauch und Meersalz. Möwen bitte nicht füttern! 

Tief in der See des Nordatlantik leben die sagenumwobenen Melodusen (lat. Melodusa atlantikensis musicalii), krakenartige Unterwasserwesen, die in ihren Fangarmen Organe zum Aufspüren musikalischer Strömungen besitzen. Untereinander verständigen sie sich mit den empfangenen Melodien, verknüpfen diese zu komplexen Harmonien und Rhythmen. Erstmals in der Geschichte der submarinen Musikwissenschaft ist es dem Trio „Skorie!“ (skorie, schettländisch für Silbermöwe) gelungen, diese Melodien hörbar zu machen, ihren Ursprung nachzuweisen und nun einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Im Repertoire finden sich Melodien aus Irland, Schottland und Skandinavien mit beeindruckend schönen Walzern, Reels und Jigs aus Shetland und Orkney sowie Hallinge und Polskas aus Norwegen und Schweden. Ergänzt wird das Programm mit Liedern über harte Arbeit, flüchtige Liebe und scharfe Getränke.

Zu den Musikanten:

Lena Schneider (Fiddle) nutzte ihre Jugend, um in der Eider-Treene-Sorge-Niederung die seltene Süderjütländische Polkalibelle zu belauschen. Später kreuzten sich ihre Wege mit Vertretern der dänischen und norddeutschen Folk- und Klassikszene. Sie arbeitete für Harald Haugaard im Rahmen seiner internationalen Fiddleschool in Breklum und spielte mit Musikern von den Shetlands, aus Skandinavien und Amerika (u. a. Hanneke Cassel und Kevin Henderson). Mit ihrem Gespür für feine Melodie- und Geigenbögen ist Lena unsere Expertin für alle Unter- und Zwischentöne und berührt mit ihrem Ausdruck tiefere Schichten.

Mit Verena Pieper haben wir nicht nur eine zweite Geige, sondern auch eine erste Mandoline in der Band. Mit kraftvollem Bogenstrich und furiosen Tempi bringt sie jeden Nöck zum Tanzen. Verena spielte in den legendären Kieler Folkbands „Red Herring“ und „The Chancers“ mit Auftritten und Workshops u. a. im Rahmenprogramm des Tønder-Festivals und beim Internationalen Folktreffen Scheersberg. Seit Jahren leitet sie zusammen mit Nils Pieper den Kieler Folkworkshop. In Schottland und Irland lernte sie das Fiddle-Spiel u. a. von Größen wie Bruce McGregor und Jenna Reid (Blazin‘ Fiddles), Casey Driessen, Adam Sutherland und Dónal O´Connor.

Die Frage, wie man Harmonien rhythmisch zum Glühen bringt, ohne die Gitarre in Brand zu setzen, beschäftigt Nils Pieper schon seit seiner Zeit als Garagenabrocker in den späten achtziger Jahren. Hilfreiche Unterstützung erfuhr er durch Jens Kommnick, der ihm die DADGAD-Stimmung nahebrachte sowie bei der schottischen Ausnahmemusikerin Anna Massie. Gemeinsam mit Verena gründete er „Red Herring“ und „The Chancers“ und unternahm mit ihr ausgedehnte musikalische Reisen durch Irland und Schottland, zu den Aran-Inseln, den Orkneys, den Shetlands und Hebriden, immer auf der Suche nach neuen und alten Weisen unter und über Wasser.

SKORIE! Folk aus NORDNORDWEST at it’s best!

Lena Schneider – Fiddle, Gesang Verena Pieper – Fiddle, Gesang Nils Pieper – Gitarre, Gesang

_______________________________
http://www.skorie.com/